Willkommen
40 Jahre «Earth Room»: Ein Zimmer voller Erde, mitten in New York

23. Oktober 2017

altUSA / New York - Draußen auf der Wooster Street im New Yorker Stadtteil SoHo drängen sich teure Designer-Modeläden aneinander, Autos und Lastwagen rattern über das Kopfsteinpflaster, hinter Gerüsten renovieren Bauarbeiter die früheren Fabrikgebäude oder ziehen gleich ganz neue Luxuswolkenkratzer hoch. Aber im ersten Stock des grauen Hauses mit der Nummer 141 ist es ruhig. Seit 40 Jahren liegt hier ein Haufen Erde.

Wie und wann genau der «Earth Room» - 127.300 Kilogramm Erde verteilt auf 335 Quadratmeter in 56 Zentimeter Höhe - in dem Loft entstand, ist unklar. Sicher ist nur, dass er im Oktober 1977 eröffnet wurde. «Es gibt keine Aufzeichnungen», sagt Bill Dilworth, der seit 1989 für die Pflege und Beaufsichtigung der Erde zuständig ist. «Niemand machte sich damals Notizen, es waren die 70er, da wäre keiner auf den Gedanken gekommen, sich Notizen zu machen. New York war damals von der Insolvenz bedroht, es war wild. Heute ist es reich, aber damals war es wild - und das hier entstand in diesem Kontext.»

Read more...
 
Rundreise - Inselhüpfen auf Hawaii, Teil VII

altSeitdem wir auf Maui waren, schien uns der Regen zu verfolgen. Als wir an diesem Morgen unsere Augen aufschlugen und aus dem Fenster schauten, war ringsumher alles nass. Was generell nichts Schlechtes bedeuten muss, da das Wetter hier auch relativ schnell umschlägt. Aber von ewiger Sonneninsel kann auch keine Rede sein.

22.10.2016 - Vulkan Haleakala

So bestiegen wir nach dem Frühstück unseren Bus und starteten zu einer Fahrt, die uns auf knapp dreitausend Meter Höhe bringen sollte. Kleidungstechnisch waren wir sowohl für kalte Temperaturen als auch für Regen gerüstet. Wir fuhren an Lahaina vorbei die schöne Küstenstraße in Richtung Kahului entlang, passierten dabei die engste Stelle der Insel, die in der Nord-Südausdehnung nur knapp 15 Kilometer breit ist und der Insel ihren Beinamen Talinsel gegeben hat. Betrachtet man diese Stelle nämlich von den beiden Bergen Haleakala und Mauna Kahalawai aus, blickt man (zwangsläufig) in ein sich so ergebendes Tal. Wir bogen vor Kahului auf die Straße zum Nationalpark Haleakala ab und konnten zu unserer Freude feststellen, dass sich das Wetter im Trockenmodus befand. Wenn wir jetzt noch gute Sicht am Krater hätten...

Read more...
 
Dreieinhalb Meter hoher Amethyst-Kristall in New York enthüllt

19. Oktober 2017

altUSA / New York - Ein dreieinhalb Meter hoher, mehr als vier Tonnen schwerer Amethystkristall ist jetzt im Naturkundemuseum in New York zu sehen. Der violett funkelnde Geode, wie der Gesteinshohlraum unter Geo-Wissenschaftlern genannt wird, zählt zu den weltweit größten seiner Art und wiegt so viel wie ein ausgewachsener Elefant. Nach Angaben des Museums entstand er im heutigen Urugay in Südamerika, als dort vor etwa 135 Millionen Jahren geschmolzenes Magma aus der Erdkruste floss.

Jedes Jahr werden Tausende Amethyst-Geoden im Paraná-Becken abgebaut, das sich über Teile Brasiliens, Paraguays und Urugays erstreckt. Dank der großen Menge an Magma, die dort vor Millionen Jahren floss, ist diese Gegend besonders reich an Geoden. Im abgekühlten Magma bildeten sich Gas-Blasen, in die wiederum mit chemischen Stoffen versetztes Wasser sickerte. Die Kristalle in den Hohlräumen wuchsen Wissenschaftlern zufolge offenbar recht schnell, doch das tiefe Violett entstand nur sehr langsam über Millionen Jahre.

Read more...
 
Neu bei TUI Camper: Caravans in den USA

altAb sofort attraktive Preisvorteile und Verfügbarkeiten mit dem neuen Frühbucherkatalog für 2018 sichern

Auf Entdeckungstour mit einem Caravan zu gehen, hat einen entscheidenden Vorteil: Das mobile Hotelzimmer wird einfach nach Belieben abgekoppelt und bleibt auf dem Campingplatz stehen, während mit dem dazugehörigen Jeep Wrangler die Umgebung erkundet wird. Beim TUI Camper Partner „Best Time RV“ sind ab sofort Caravans in den USA buchbar. Anmietstationen sind Los Angeles, Las Vegas, San Francisco und Point Roberts in der Nähe von Vancouver. Mit einer Stehhöhe von rund 195 Zentimetern und einer umfassenden Ausstattung bietet der wendige Caravan zwei Personen ausreichend Platz zum Wohlfühlen. Fahrbar mit einem Führerschein der Klasse 3 beziehungsweise BE. Einschließlich des Frühbucherrabatts in Höhe von zehn Prozent bei Buchung bis zum 31. Oktober 2017 kosten zwei Wochen am 14. April ab/bis Las Vegas ab 454 Euro.

Read more...
 
Lidl goes America: Wie der Discounter-Riese die USA erobern will

14. Oktober 2017

altUSA / Deutschland - Erzrivale Aldi ist schon lange dort, nun greift auch Lidl in den USA an. Mit Starthilfe von Supermodel Heidi Klum, die bald eine eigene Modekollektion exklusiv beim deutschen Discounter anbieten wird, soll der US-Markt im Sturm erobert werden. Für die ohnehin schwächelnden und unter der verschärften Konkurrenz durch Online-Händler wie Amazon ächzenden US-Shopping-Größen und Supermärkte wie Walmart oder Kroger ist das keine gute Nachricht.

Schon morgens um 4.00 Uhr Ortszeit (10.00 Uhr MESZ) stehen die ersten Interessenten vor der neuen Lidl-Filiale in der Stadt Virginia Beach an der US-Ostküste Schlange. Ganz vorne: Anna Knowlton. «Ich bin eine absolute Kaffee-Liebhaberin, und sie haben hier so ein tolles Kaffee-Angebot», erzählt die 58-Jährige, die von Werbeprospekten angelockt wurde. Auch Gartenwerkzeuge habe sie dort schon gesehen oder italienische Spezialitäten.

Seit rund zwei Jahren bereitet Lidls Amerika-Chef Brendan Proctor die Expansion in den US-Markt vor. Er brennt darauf, dass es endlich losgeht: «Wir freuen uns riesig, dass Sie da sind», ruft der 42-Jährige den Kunden in Virginia Beach zu. Insgesamt eröffnet der Discounter an diesem Donnerstag feierlich zehn Filialen in den Bundesstaaten Virginia sowie North und South Carolina. Innerhalb eines Jahres sollen 100 weitere entlang der Ostküste folgen.

Read more...